en  fr  de

Ein Referenzrahmen für plurale Ansätze zu Sprachen und Kulturen

Diese Publikation eröffnet Möglichkeiten zur Anwendung pluraler Ansätze im Unterricht, um mehrsprachige und interkulturelle Kompetenzen der Lernenden in allen Fächern zu stärken. Der Begriff plurale Ansätze zu Sprachen und Kulturen bezieht sich auf Lehr- und Lernverfahren, die zugleich mehr als eine / mehrere Sprachen bzw. sprachliche Varietäten und Kulturen einbeziehen.

Einige Bereiche der deutschen Webseite sind noch nicht übersetzt
und werden deshalb auf Englisch angezeigt.

Aktuell gesellt sich zum GER der Referenzrahmen für plurale Ansätze zu Sprachen und Kulturen (REPA), der Standards pluraler Ansätze definiert und exemplifiziert… es [ist] zu wünschen, dass der Einfluss des Projektes auf den Sprachunterricht die gleiche Bedeutung erlangt.

Hermann Funk - Friedrich-Schiller-Universität Jena, Deutschland

 

News

Sprachenübergreifendes Lernen - Lebensweltliche und schulische Mehrsprachigkeit

Herausgegeben von Steffi Morkötter, Katja Schmitt und Anna Schröder-Sura
Gunter Narr Verlag, 2020

 9. internationaler Kongress der Gesellschaft EDiLiC (Éducation et Diversité Linguistique et Culturelle) - Online Kongress - Aristoteles Universität  Thessalonikil - 6 - 9 Juli 2021

Pluralistic approaches, plurilingual competences, language appropriations:
the learner at the center of educational realities

Approches plurielles, compétences plurilingues, appropriations langagières : l'apprenant.e au centre des réalités éducatives
Deadline for proposals : before February 15 / Date limite d'envoi des propositions d'intervention : avant le 15 février

 Plurale Ansätze im Fremdsprachenunterricht in Deutschland - State of the art, Implementierung des REPA und Perspektiven

Herausgegeben von Silvia Melo-Pfeifer und  Daniel Reimann
Gunter Narr Verlag, 2018

 

Videos




Präsentation der Publikation auf der EFSZ-Konferenz vom Dezember 2016 (video auf Französisch verfügbar).

Veranstaltungen

 

Diese Seiten sind das Ergebnis des Projekts "Ein Referenzrahmen für plurale Ansätze zu Sprachen und Kulturen (CARAP/REPA)", das im Rahmen des „Lernen durch Sprachen“-Programms des EFSZ durchgeführt wurde.
Um mehr über das Projekt zu erfahren, klicken Sie bitte hier.